Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

gottesdienst gedaechtniskircheDie Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche mit ihrem zerbombten Turm, ihrem blauen Chartre-Licht und ihrer Stalingrad-Madonna hatmadonna gedaechtniskirche mich schon immer berührt. Vor allem aber spricht mich der Christus an, der über dem Altar schwebt, ganz in sich konzentriert und dennoch segnend.

Die Gemeinde lebt in oekumenischer Offenheit und ist zivilgesellschaftlich vielseitig engagiert. Besonders hat sie sich der internationalen Friedensarbeit und der Erinnerung an die Weltkriege und an die deutschen Verbrechen verpflichtet. Seit Jahrzehnten gibt es hier auch eine bedeutende musikalische Arbeit.

Als zentrale Kirche Berlins nimmt sie kontinuierlich Verantwortung für die Stadt wahr. In welchem Geist der Gemeindekirchenrat, die Pfarrer und die Gemeindeglieder dies tun, wurde nach dem Attentat am 19. Dezember 2016 auf dem Breitscheidplatz sichtbar.

Die Kirche zieht täglich mehrere tausend BesucherInnen aus der ganzen Welt an. Wie verschieden sie in ihren Kulturen, Weltanschauungen und Religionen auch sein mögen, so lassen sich viele doch ansprechen von der besonderen Atmosphäre dieses Raumes und nehmen sich Zeit für Stille und Sammlung.


2015 wurde ich als Gemeindemitglied aufgenommen. Besondere Schwerpunkte meines Engagements sind die Arbeit mit Geflüchteten und die Erinnerungsarbeit.

Täglich finden drei Andachten statt: um 13.00 Uhr, 17.30 und 18.00 Uhr. Ich gehöre zum Kreis der Predigerinnen und Prediger. Meine Daten finden Sie unter Termine; die Ansprachen können Sie herunterladen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok